Mittwoch, den 08.06.2022
Neue Systemlösung für Striegel von Jetter

Striegel werden schon seit einigen Jahren in der ökologischen Landwirtschaft zur Unkrautregulierung eingesetzt. Aber auch im konventionellen Landbau setzen Landwirte immer häufiger auf diese Technologie. Denn große Wirkungslücken von Herbiziden stellen Anwender vor neue Herausforderungen. Striegel schaffen hierbei Abhilfe. Mit den Geräten lassen sich sowohl die Nährstoffverfügbarkeit im Wurzelbereich der Kulturpflanzen verbessern als auch zusätzlich kostbares Wasser einsparen. Damit der Einsatz auf dem Feld möglichst effizient wird, braucht es die passende Automatisierungstechnologie – und die liefert Jetter.

„Wir haben eine Systemlösung entwickelt, die sich ideal für direkt oder indirekt gefederte Zinken eignet. Und das unabhängig vom Einstellsystem für Zinkendruck und -winkel“, erklärt Andy Bayer vom Technischen Vertrieb. Die Jetter-Lösung ist ideal für verschiedene Systeme, verfügt über moderne Funktionen für Precision Farming und ist individuell skalierbar.

Skalierbare Systemlösung

Skalierbarkeit ist das richtige Stichwort, wenn es um Jetter Systemlösungen für Implemente in der Landtechnik geht. So auch bei der Lösung für Striegel – sie ist konfigurierbar und verfügt über perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten. „Wir verfolgen bei unserer Systemlösung für Striegel einen klaren Ansatz: Sie ist jederzeit prozesssicher, skalierbar und hat volle ISOBUS-Kompatibilität. Wir liefern unseren Kunden eine rundum fertige Striegellösung, die genau die Eigenschaften mitbringt, die sie brauchen,“, erklärt Bayer. Auch Hydraulikfunktionen sind bereits integriert. Zudem sind Softkeys austausch- und frei platzierbar. Bis zu 20 Striegelfelder sind dabei individuell skalierbar – jedes Feld lässt sich flexibel im Druck einstellen.

Einfache Handhabung

Auch die Hardware und Software der Lösung sind skalierbar. Von den Bediengeräten über die Steuerung und Kabel bis hin zu den I/O-Modulen lassen sich die Elemente konfigurieren. „Uns ist wichtig, dass unsere Lösung in der Praxis optimal funktioniert und den verschiedenen Anforderungen unserer Kunden entspricht“, erklärt Bayer. Das zeigt sich auch beim intuitiven Bedienkonzept: Es berücksichtigt ergonomische Gesichtspunkte und beinhaltet selbsterklärende Icons auf allen Bedienelementen. So hat der Anwender stets alles unter Kontrolle. Hersteller können zudem die Nutzeroberfläche flexibel gestalten. Dank übersichtlicher Darstellung, symbolischen Maschinenansichten, einer Status- und Infoleiste und einem intuitiven Farbkonzept geht die Bedienung wortwörtlich leicht von der Hand.

Insgesamt bietet die Jetter Automatisierungslösung für Striegel ein effizientes, individuell konfigurierbares System, das über alle nötigen Funktionen verfügt und den Einsatz auf dem Feld so einfach wie möglich gestaltet – so macht sich das Unkraut schnell vom Acker.

Weitere Informationen:
www.jetter.de

zurück


© agrar-markt.net 0.0005028247833252
Letzte Aktualisierung am 13.08.2022
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login