Mittwoch, den 07.10.2020
Lely lanciert Stallsystem für die zirkuläre Wertschöpfung mit Dünger

Lely präsentiert ein neues Stallsystem für die Trennung der Mineralströme und die Umwandlung von Emissionen in Wert; Lely Sphere. Das System trennt Festmist und Urin und wandelt Stickstoffemissionen in 3 wertvolle Düngertypen um. Milchviehhalter können diese separierten Düngemittel für die Präzisionsdüngung verwenden. Dadurch werden Mineralkreisläufe besser geschlossen, Stickstoffemissionen werden reduziert, und man erhält ein gesünderes Klima im Stall.

Das System wurde am 06. Oktober 2020 während der Lely Future Farm Days vorgestellt. „Lely Sphere soll Milchviehhaltern dabei helfen, die wertvollen Nährstoffe im Mist weitestgehend zu nutzen und so das Pflanzenwachstum zu fördern“, sagt Korstiaan Blokland, Innovationsleiter bei Lely. „Diese praktische Lösung lässt sich leicht einsetzen und ist Teil des Übergangs zu einer noch nachhaltigeren und zirkuläreren Milchviehwirtschaft."

Besseres Schließen der Mineralkreisläufe

Für Milchviehhalter werden geschlossene Mineralkreisläufe immer wichtiger, weil es die gesellschaftliche Akzeptanz und die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft erhöht. Mineralien verlassen den Betrieb durch die Milch, die Mistentsorgung und durch Emissionen im Mist. Wenn man Mineralien im Mist besser nutzt, indem man Verluste durch Emissionen in Wert umwandelt, wird der Mineralienkreislauf besser geschlossen, und man muss weniger Dünger kaufen.

So funktioniert Lely Sphere

Das Sphere-System besteht aus verschiedenen einfachen und leicht einzusetzenden Teilen. Zuerst einmal werden Mist und Urin sofort voneinander getrennt. Der Urin fließt durch Separationsstreifen in die Grube, während der Mist oben verbleibt. Dies ist der erste Schritt zur Begrenzung der Emissionen: Die Trennung an der Quelle führt zu weniger Ammoniak im Stall. Der Lely Sphere N-Capture erzeugt Unterdruck in der Grube und entzieht dem Mist Gase, die unter und direkt über dem Stallboden erzeugt werden. Dazu gehört auch der Rest Ammoniak, welcher auf der Bodenoberfläche und in der Grube gebildet wird. Der Filter im N-Capture erfasst das Ammoniak und verwendet Säure, um es wieder in zirkulären Dünger zu verwandeln. Der Stallreinigungsroboter Discovery Collector saugt regelmäßig den Festmist auf, hält den Stallboden sauber und transportiert diesen Festanteil zu einem gewählten Entsorgungsort.

Optimale Düngung der Ernte

Das System Lely Sphere erzeugt drei Arten Dünger:

  • Mineralischen Stickstoff von Mineraldüngerqualität in dem Abwasser, das von dem N-Capture erzeugt wird;
  • Phosphat und organischen Stickstoff in dem Festanteil;
  • Kalium in dem flüssigen Anteil in der Grube.
Nutztierhalter können jetzt genau den Düngertyp verwenden, den sie zum Düngen des Bodens und der Pflanzen benötigen, und zwar genau dann und dort, wo er benötigt wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der Verteilung auf den Weiden weniger Emissionen erzeugt werden.

Die 3 Düngertypen ermöglichen es Nutztierhaltern, besser auf die Bedürfnisse ihrer Weiden und ihres Getreides einzugehen. Dies ist erst der Anfang des Sphere-Systems, da Lely weiterhin nach Möglichkeiten sucht, noch mehr Wert aus dem Mist herauszuholen und die Präzisionsdüngung zu optimieren.

Rund 70% weniger Ammoniakemissionen

Offizielle Messungen in Testbetrieben haben ergeben, dass die Ammoniakemissionen von den Ställen insgesamt um rund 70% reduziert werden. Als ein emissionsbegrenzendes System hebt die Lely Sphere sich auch dadurch ab, dass sie Stickstoff als Ersatz für chemischen Dünger wiederverwendet. Praktische Tests haben ergeben, dass 10 bis 20 kg Stickstoff je Kuh und Jahr ‚geerntet‘ werden können.

Weitere Informationen:
www.lely.com

zurück


© agrar-markt.net 0.0031201839447021
Letzte Aktualisierung am 19.10.2020
Homepage Übersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login